# #
Mit dem Integrationspreis „Aufeinander Zuwandern – Für ein gutes Miteinander von Einheimischen und Zugewanderten“ würdigen die Evangelische Landeskirche und das Diakonische Werk Württemberg Personen, Gruppen und Initiativen, die sich für ein gutes Zusammenleben von Zugewanderten und Einheimischen einsetzen und die interkulturelle Öffnung in ihrer Einrichtung fördern. Mit dem Integrationspreis „Aufeinander Zuwandern – Für ein gutes Miteinander von Einheimischen und Zugewanderten“ würdigen die Evangelische Landeskirche und das Diakonische Werk Württemberg Personen, Gruppen und Initiativen, die sich für ein gutes Zusammenleben von Zugewanderten und Einheimischen einsetzen und die interkulturelle Öffnung in ihrer Einrichtung fördern.

Stiftungsfonds Kulturelle Vielfalt

Mehr als 210 Millionen Menschen lebten 2010 in einem anderen Land als ihrem Geburtsland. Ein „Leben in Vielfalt“ ist eine Bereicherung für jede Gesellschaft. In Deutschland unterstützt die Diakonie Flüchtlinge und Migranten bei der Integration.

Ob national oder international – „Leben in Vielfalt“ bedeutet für uns in erster Linie, die Verschiedenheit von Menschen – sei es im Hinblick auf Alter, Herkunft, sozialem Status, Religionszugehörigkeit oder ihrer körperlichen und geistigen Fähigkeiten – als Bereicherung für unsere Welt anzuerkennen und eine individuelle Entfaltung zu ermöglichen.

Häufig verlassen Menschen ihre Heimat in Ausnahmesituationen wie Krieg oder Hunger. Aber auch Neugier auf ein anderes Leben oder bessere Chancen auf dem neuen Arbeitsmarkt sind oftmals Grund in ein anderes Land auszuwandern.

Die Diakonie reicht allen Immigranten in Deutschland eine helfende Hand, für einen guten Start in ihrer neuen Lebenssituation. Unsere Mitarbeitenden informieren über Fragen des Aufenthaltsrechts, der Existenzsicherung sowie über den Zugang zu Schule und Beruf. Die Angebote diakonischer Migrations- und Flüchtlingsdienste richten sich an Arbeitsmigranten, Spätaussiedler, Flüchtlinge, ausländische Studierende, binationale Partnerschaften, Opfer von Menschenhandel und häuslicher Gewalt, Menschen in Abschiebehaft und Menschen ohne legalen Aufenthalt.

Im Bereich der internationalen Diakonie sind wir mit den Aktionen Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Hoffnung für Osteuropa für Menschen vor Ort da, die Opfer von Naturkatastrophen, Krieg und Vertreibung sind und leisten wichtige Hilfe zur Selbsthilfe.

Seit mehreren Jahrzehnten machen wir uns stark für die Rechte der Armen und Benachteiligten in einer globalisierten Welt. Sie können mit uns einen wichtigen Beitrag leisten, indem Sie den Stiftungsfonds „Leben in Vielfalt“ unterstützen – für unsere Gesellschaft und eine gerechtere Welt.

>> Diesen Fonds unterstützen

Bild von Brigitte Lösch
Brigitte Lösch, MdL

Vorsitzende des Ausschusses für Kultus, Jugend und Sport des Landtags von Baden-Württemberg

Die kulturelle Vielfalt und die Chancen auf Bildung sind Schlüssel zu unserer Zukunft. Bildung versetzt uns in die Lage, einen bewussten und reflektierten Blick auf unsere Welt zu werfen. Damit öffnen sich neue Perspektiven und bisher unbeschrittene Wege. Genauso wichtig ist die Vermittlung von Toleranz in einer Gesellschaft mit zunehmender kultureller Vielfalt. Wir müssen alle Anstrengungen unternehmen, um bei möglichst vielen Menschen die Begeisterung für das Lernen und Entdecken zu wecken. Die Stiftung Diakonie Württemberg ermöglicht Bildungsangebote, die Zukunft erschließen und die inspirierende Vielfalt unterschiedlicher Kulturen sichtbar und fühlbar machen.

 © Stiftung Diakonie Württemberg 2015