# #
Bild von betenden Menschen

So können Sie Teil der Stiftung werden

Die Stiftung Diakonie Württemberg ist für Sie als Stifterin oder Stifter eine kompetente Partnerin bei der Realisierung Ihres Stiftungs-Vorhabens. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie Sie Teil der Stiftung werden können.

Gerne beraten wir Sie, welche Möglichkeit Stifter zu werden für Sie die Passende ist. Rufen Sie uns gerne an, um einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren. Sie können sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen und weitere Informationen anfordern.

Durch eine Zustiftung

Bereits ab einer Summe von 5.000 Euro können Sie mittels einer Zustiftung Stifter/in bei der Stiftung Diakonie Württemberg werden. Dabei entscheiden Sie, ob Ihre Einlage der Stiftung an sich oder einem unserer sechs Stiftungsfonds zufließen soll. Möchten Sie die Stiftung Diakonie Württemberg allgemein mit Ihrer Zustiftung unterstützen, sorgen wir dafür, dass der Ertrag Ihrer Einlage da eingesetzt wird, wo jeweils am meisten Bedarf besteht. Jetzt Zustifter werden!

Mit einer Treuhandstiftung

Die Gründung einer Treuhandstiftung innerhalb der Stiftung Diakonie Württemberg ist ab einer Summe von 100.000 Euro möglich. Als Gründer/in einer rechtlich unselbständigen Treuhandstiftung können Sie diese nach sich selbst benennen und dadurch der Nachwelt in Erinnerung bleiben.

Gerade als Treuhandstifter/in haben Sie die Möglichkeit, sich besonders aktiv an der Stiftungsarbeit zu beteiligen. Eine Tätigkeit, die zum Beispiel im Ruhestand viel Erfüllung und Zufriedenheit schenken kann. Wir übernehmen für Sie die treuhänderische Verwaltung Ihrer Stiftung und natürlich stehen wir Ihnen auf dem Weg zur eigenen Stiftung beratend und partnerschaftlich zur Seite. Jetzt mit einer Treuhandstiftung Sinn stiften!

Mit einer testamentarischen Verfügung

Mit einem Vermächtnis oder einer Erbschaft an die Stiftung Diakonie Württemberg sorgen Sie dafür, dass das von Ihnen eingebrachte Kapital dauerhaft wirkt und Gutes tut – auch über Ihre eigene Zeit hinaus. Sehr gerne beraten wir Sie auch bei Ihren Fragen sowie bei der Erstellung Ihres Testaments. Melden Sie sich bei uns!

Mit einem Stifterdarlehen

Mit einem Stifterdarlehen können Sie Stifter/in auf Zeit werden. Damit können Sie die Stiftung Diakonie Württemberg für einen befristeten Zeitraum unterstützen und gleichzeitig herausfinden, ob Sie sich langfristig an die Stiftung und ihre Ziele binden wollen. Ein Stifterdarlehen kann ab einem Betrag von 5.000 Euro eingebracht werden – die Zinserträge fließen wie bei einer regulären Zustiftung der Stiftung, bzw. dem von Ihnen gewählten Stiftungsfonds zu. Nach Ablauf des Darlehens-Zeitraumes erhalten Sie Ihr Darlehen in voller Höhe zurück. Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihr Darlehen in eine Zustiftung umzuwandeln, ist dies jederzeit möglich. Ab diesem Zeitpunkt können Sie auch von den steuerlichen Vorteilen als Stifter/in profitieren. Lassen Sie sich von uns beraten!

Informationen für Unternehmen

Für Unternehmen kann es sehr interessant sein, Stifter bei der Stiftung Diakonie Württemberg zu werden. In heutiger Zeit wird nachhaltiges Engagement von Unternehmen und Unternehmer/innen groß geschrieben – und gesellschaftlich gewürdigt und anerkannt.

Gerne beraten wir Sie individuell, wie Sie mit Ihrem Unternehmen die Arbeit der Stiftung Diakonie Württemberg unterstützen können. Bitte melden Sie sich hier zu bei uns. Über unser Kontaktformular können Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

Stiften oder Spenden?

Neben den genannten Möglichkeiten, Teil der Stiftung Diakonie zu werden, können Sie die Stiftung Diakonie Württemberg selbstverständlich auch mit einer Spende unterstützen. Spenden müssen zeitnah verwendet werden und fließen im Gegensatz von Zustiftungen nicht ins Stiftungskapital mit ein. Ob Zustiftung oder Spende: Beide Möglichkeiten unterstützen die Arbeit der Stiftung Diakonie Württemberg und ihrer wichtigen Themenfelder. Entscheiden Sie selbst ob Sie lieber temporär oder langfristig helfen möchten.

 © Stiftung Diakonie Württemberg 2015